BestAger

Heute 7

Insgesamt 46406

Aktuell sind 3 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

no events

Keine Geburtstage heute...



BA Boule

Wie im vergangenen Jahr hat sich die Tennisgemeinschaft Ü65, BestAger, dazu entschlossen auch in 2020 an dem BouleFunTurnier der Boule KG Sitterswald teilzunehmen. Mit 2 Mannschaften à 3 Spieler (Triplette) trat man am 11. August, auf der schönen Bouleanlage am Waldhaus in Sitterswald, gegen die Teams TuS Bliesransbach und Walter an. 

Während es rund um Sitterswald unwetterartig regnete und sich Gewitter entluden, blieb es am Waldhaus trocken. Die dunklen Gewitterwolken zogen über die Bouleanlage hinweg und entluden sich erst im Mandelbachtal. Der Wettergott muss ein Sitterswalder Boulespieler sein. 

Coronabedingt hatte der Boule-Verein sich entschieden, an vier Dienstagen im August, jeweils vier Triplette-Mannschaften gegeneinander spielen zu lassen. Somit konnten die Covid-19-Maßnahmen des Saarlandes, wie auch die Hygieneregeln des Deutschen Pétanqueverbandes problemlos umgesetzt werden.

Mit Spaß und Ehrgeiz kämpften die Mannschaften, BestAger 1+2 vom TC Bliesmengen, TuS Bliesransbach und Team Walter Quack, um Rang und Punkte.

Am Ende konnten drei Mannschaften zwei Siege ihrem Konto gutschreiben. Die Zählerdifferenz musste entscheiden und da lagen die Raaschbacher klar vorne, was gleichbedeutend mit Platz 1 war. Bei BestAger 1 und Team Walter entschied ein Differenzzähler zu Gunsten von Team Walter. Somit waren sie als zweiter Sieger fürs Finale am 1. September nominiert.

Wenn es auch nicht zum Finale gereicht hat, so hat es den Spielern enorm viel Spaß gemacht sich mit anderen Hobbyspielern zu messen. Mit ein wenig Glück hätte es auch für die Finalteilnahme gereicht. Die Begeisterung war jedenfalls so groß, dass man der Boule KG Sitterswald eine Teilnahme im nächsten Jahr schon zugesagt hat.

GruppeNeunzehn waren geladen, alle sind gekommen
Unser Mannschaftsführer der Medenspiele und Organisator der Winterrunde (de Chefe) Herbert ist 80 Jahre geworden.
Aus diesem Anlass hat er, wie bei der geilen Truppe üblich, zum Dinner geladen.
 
Ohne Fleiß kein Fleisch war das Motto, somit wurde erst mal die wöchentliche Tennisrunde gespielt.
14 auf dem Platz, 1023 Jahre, Rekord in der Tennishalle Ommersheim, hinzu kamen 5 Kameraden, die leider nicht mehr mitspielen, aber noch gut kauen, können.
Der Bistrowirt Wolfgang nebst Gattin Karin haben den Rahmen für die Feier geschaffen. 
 
LaudatioAls Zweitältester durfte Reinhold die Laudatio halten, bei der dann ein ominöser Reisebus eine Rolle spielte.
Manfred und Reinhold hatten die geniale Idee, einen gebastelten Reisebus, mit allen schlauen Köpfen der Mannschaft darauf, über den Tisch zum Gratulanten fahren zu lassen. Im Innern des Busses dann das Geheimnis des Bänkers. 
 
RedeManfredDer Reden noch nicht alle, durfte auch Manfred, als Vertreter des Chefe, die Lobeshymnen vervollständigen.
 
Hungriges Stöhnen, durstiges Lechzen, aber die Dankesrede des Chefe musste noch sein.
 
RedeHerbert
Mit vor Rührung tränenden Augen und zitternden Händen bedankte sich der, von uns allen respektierte, Veteran und wünschte (endlich) einen guten Appetit und einen gesunden Durst.

BouleBericht

Die Medenspiel-Saison der H65 ging mit dem letzten Spieltag und dem höchsten Sieg der Mannschaft am 19. Mai zu Ende.
Dieses Jahr kam mit Gerhard Persch ein weiterer guter Spieler in die Mannschaft. Mit LK 13 spielte er als Youngster an Position 1 vor M. Brettar, der ebenfalls LK 13 hat.

Die weiteren Platzierungen innerhalb der Mannschaft waren wie folgt: An Position 3 A. Buschmann mit LK 14, an 4 und 5 spielten W. Mai und Mannschaftsführer H. Grell mit jeweils LK 17. Mit LK 19, 20 und 22 folgten P.-G. Braun, W. Schweißthal und M. Blessing.

Mit P. Müller, K.-H. Wilhelm, J. Wolf, D. Weber, J. Messner, G. Klein, R. Klein und W. Lück waren weitere 8 Mannschaftskameraden gemeldet und bereit bei Bedarf einzuspringen.

Der 5. Platz der Tabelle sichert uns auch 2020 die Teilnahme in der Verbandsligarunde. Somit schlagen die Herren 65 auch nächstes Jahr als erfolgreichste Mannschaft des Vereins auf.